LOGIN
  SEARCH
  

ITALIAN CHARTS 
SEARCH 
FORUM
Tory Lanez – I Told You (Album) Zip ...
locking for an italian song
Can't find this song
R. Kelly - Pussy Is Mine Mp3 Download
DOWNLOAD ALBUM: Post Malone – Beerbo...


 
HOMEFORUMCONTACT

LENA - CRYSTAL SKY (ALBUM)
Year:2015
World wide:
ch  Peak: 40 / weeks: 1
de  Peak: 2 / weeks: 18
at  Peak: 25 / weeks: 2

CD
We Love Music 0602547296375


TRACKS
15/05/2015
CD We Love Music 060254729640 (UMG) / EAN 0602547296405
Extras:
DVD
   
15/05/2015
CD We Love Music 0602547296375 (UMG) / EAN 0602547296375
1. The Girl
4:09
2. Keep On Living
3:21
3. Traffic Lights
2:47
4. All Kinds Of Crazy
3:39
5. Beat To My Melody
3:35
6. Sleep Now
3:46
7. Lifeline
3:06
8. 4 Sleeps
4:05
9. We Roam
3:47
10. Crystal Sky
3:27
11. Invisible
3:31
12. Lena feat. Kat Vinter & Little Simz - Catapult
5:09
13. In The Light
3:17
14. Home
3:41
   
15/05/2015
LP We Love Music 060254729650 (UMG) / EAN 0602547296504
   
19/05/2017
CD We Love Music 060255765369 (UMG) / EAN 0602557653694
   

MUSIC DIRECTORY
LenaLena: Discography / Become a fan
Official Site
Interview with Lena (2010, German)
SONGS BY LENA
4 Sleeps
A Good Day
A Million And One
A Whole New World (Lena feat. Richard)
All I Want For Christmas Is You
All Kinds Of Crazy
Asap (Lena feat. Miss Li)
At All
Beat To My Melody
Bee (Lena Meyer-Landrut)
Bert, oh Bert (Lena & Ernie und Bert)
Better News
Bliss Bliss
Carol Of The Bells
Catapult (Lena feat. Kat Vinter & Little Simz)
Caterpillar In The Rain
Crystal Sky
Day To Stay
Don't Panic
Durch die Nacht
Good News
Goosebumps
Home
I Just Want Your Kiss
I Like To Bang My Head
I Like You
If I Wasn't Your Daughter
I'm Black
In The Light
Invisible
Keep On Living
Lang lebe die Gang (Genetikk feat. Lena)
Lifeline
Lille katt
Lost In You
Love Me (Lena Meyer-Landrut)
Mama Told Me
Maybe
Mr. Arrow Key
Mr. Curiosity
My Cassette Player
My Same
Natalie
Neon (Lonely People)
New Shoes (Lena Meyer-Landrut)
Not Following
Pink Elephant
Push Forward
Regenbogen (Lena & Mark Forster)
Revolution (Dicks On Fire feat. Lena)
Satellite (Lena Meyer-Landrut)
Satellite [Rockabilly Version] (Stefan Raab feat. Lena)
Seeräuber-Opa Fabian
Sleep Now
Sólo contigo (Topic x Juan Magan x Lena)
Something In My Heart
Stardust
Taken By A Stranger
Teenage Girls
That Again
The Girl
Time
To The Moon
To The Rhythm Of Love
Touch A New Day
Traffic Lights
We Can't Go On
We Roam
What A Man
What Happened To Me
Who'd Want To Find Love
Wild & Free
Wonderful Dreaming
You Can't Stop Me
ALBUMS BY LENA
Crystal Sky
Good News
My Cassette Player
Stardust
 
REVIEWS
Average points: 5.11 (Reviews: 18)
*****
Also heute ist ihr neues Album erschienen. Ich hatte keine großen Erwartungen an die Platte, weil ich von Lena bisher nur 3-4 Songs gut fand und mir die Alben überhaupt nicht zusprachen. Also hier auch: Traffic Lights fand ich schon nice.
Aber ich muss sagen, dass ich Crystal Sky echt richtig gelungen finde! Der neue Style, dieses etwas mystische, hört sich schon verdammt gut an. Es ist etwas wie "Pure Heroine" von Lorde von den Sounds her.
I Like!

Die meisten Song sind so im 5 Sterne-Bereich ausser ein paar Ausnahmen also komme ich insgesamt auf 5 Sterne
Last edited: 15.05.2015 14:15
*****
The Girl: *** **
Keep On Living: *** **
Traffic Lights: *** ***
All Kinds Of Crazy: *** **
Beat To My Melody: *** *
Sleep Now: *** **
Lifeline: *** **
4 Sleeps: *** *
We Roam: *** ***
Crystal Sky: *** **
Invisible: *** **
Catapult: *** ***
In The Light: *** *
Home: *** **

Macht eine runde 5,0 im Durchschnitt, was auch meinem Gesamteindruck des Albums entspricht.

Nach zwei sehr Stefan-Raab-geprägten Alben konnte sich Lena mit "Stardust" emanzipieren und ein eigenständigeres Album aufnehmen, welches die früheren klar in den Schatten stellte. Mit "Crystal Sky" beschreitet sie nun wieder neues Terrain und widmet sich endlich voll und ganz dem elektronischen Pop, der ihr ja, wie "Taken By A Stranger" 2011 schon gezeigt hat, sehr gut steht.

Im Gegensatz zu meinem Vorredner fühle ich mich weniger an Lordes "Pure Heroine" erinnert (das wäre ja mal 'ne Wucht), sondern eher an Ellie Gouldings "Halcyon" (was natürlich auch eine Wucht ist). Keine Ahnung, wie man das geschafft hat, aber Lenas Gesang erinnert auf dem Album doch einige Male sehr an die Britin, und auch der Synthpop, den sie uns hier gezaubert hat, schlägt in diese Kerbe.

Lena zieht das Electro-Ding konsequent von Anfang bis Ende durch und klingt dabei moderner als je zuvor. Produktionstechnisch bewegt sich die Platte auf internationalem Niveau, und auch die Songs weisen eingängige Melodien auf, was insgesamt ein überraschend souveränes Album ergibt, das man so von Lena nicht erwarten konnte. Schon der Opener "The Girl" klingt wuchtig und führt den geneigten Hörer in Lenas neue Klangwelt ein.

Trotz allem finde ich "Crystal Sky" nicht so stark wie "Stardust", das einfach noch mehr Lena war und das es mir leichter machte, es zu lieben, weil es bodenständiger wirkte. Lena beweist mit "Crystal Sky" aber, dass mit ihr weiterhin zu rechnen sein wird und dass sie mehr Facetten hat, als man ihr zugetraut hätte.

Highlights:

We Roam
Traffic Lights
Catapult
The Girl
Sleep Now
Keep On Living
Last edited: 15.05.2015 14:04
**
Geht mir nach wie vor gegen den Strich. Musikalisch ist das urtypischste Formatradio-Gilde pur ohne besondere Kennzeichen, personell sagt mir die etwas affektiert und inszeniert wirkende Art der Sängerin nicht zu. Zwei Sterne - Musik wie ein (verbeulter) Ford Mondeo von 1993 in langweiligem Silber, der sich an einem grauen Dienstagnachmittag im April zwischen Walldürn-Süd und Buchen/Odw.-Nord auf der schnurgerade ausgebauten, baulich absolut uninteressanten B27 fortbewegt, jämmerlich klappert, jault und im Innenraum nach Sprit und nach Kippen stinkt, während der langweilig in Graubraun gekleidete Fahrer mit hässlicher Trapez-Hornbrille auf der Nase und selbst gesteckter Zigarette im Mund gerade aus schlechten Lautsprechern seines Mondeo (der natürlich das pfeilförmige Stufenheck hat, was ihn optisch noch unattraktiver macht) mit viel Knacksen und Krachen dieses mittelmäßige Album auf einer selber bespielten "Ruefach Ferrum"-Audiokassette anhört.
******
Wunderbares Album. Und als Ausgleich lege ich noch einen Stern drauf.

PS : Das mit dem Ford Mondo muß ja ein echtes Trauma sein.
****
gut
*****
The Girl: 5*+
Keep On Living: 5*
Traffic Lights: 6*
All Kinds Of Crazy: 5*
Beat To My Melody: 4*
Sleep Now: 5*
Lifeline: 6*-
4 Sleeps: 5*
We Roam: 6*
Crystal Sky: 5*
Invisible: 6*
Catapult: 5*+
In The Light: 4*
Home: 5*

Durchschnitt: 5,160...--> 5*

Ich hätte nie gedacht das ich einmal eine so hohe Bewertung für ein Lena Album vergeben werde. Aber "Crystal Sky" hat das mehr als verdient!
Lena hat sich im laufe der Zeit verändert, dies natürlich positiv!
Ich bin gespannt welchen Erfolg sie hiermit erreichen wird, verdient hätte sie es wen es eine tolle Ära wird.
Ich wünsche ihr das beste!

Highlights:
1. Traffic Lights
2. We Roam
3. Invisible
4. Lifeline
5. The Girl
******
Die ersten fünf Songs alleine rechtfertigen schon die 6-Sterne-Wertung. Doch selbst die schwächeren Songs bestechen immer noch durch starkes Songwriting und blitzsaubere Produktionen! Generell hat dieses Album einen sensationellen Sound!
******
The Girl *** ***
Keep On Living *** ***
Traffic Lights *** ***
All Kinds Of Crazy *** **
Beat To My Melody *** ***
Sleep Now *** *
Lifeline *** **
4 Sleeps *** ***
We Roam *** ***
Crystal Sky *** **
Invisible *** **
Catapult *** ***
In The Light *** *
Home *** **

5.36 - 6*

Lena's Karriere liest sich wie eine erfundene Geschichte. Mit gerade mal 19 Jahren gewann sie 'einfach so' mal den ESC für Deutschland, veröffentlichte innert kurzer Zeit drei Alben die es alle in die Top2 der deutschen Charts schafften, räumte Preise ab und wurde mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet. Fünf Jahre nach Karrierestart kam mit "Crystal Sky" nach einer längerer Pause ihr neuestes Album kurz vor dem diesjährigen ESC raus, und irgendwie ist es auch interessant, dass sie just am Tag des grossen Finales am Samstag Geburtstag feiern darf.

Nun gut, das hat alles natürlich nichts mit diesem Prachtstück von Album zu tun. Bei Lena ist es so, entweder man mag ihre Art, oder man hasst es. Bei mir ist es glücklicherweise ersteres, aber mit ihrer Musik wurde ich, von den Singles abgesehen, nie richtig warm. Ihrem Zweitling "Good News" gab ich vor über vier Jahren sogar nur 3.25*, Nachfolger "Stardust" bekam immerhin 4.417*. Mit "Crystal Sky" ändert sich dies nun, denn hier zeigt Lena endlich, was sie wirklich kann, und sie kann es echt gut.

Das Album bietet sehr starke Elektro-/Synth-Pop-Songs, die oft vielleicht zu überproduziert wirken, aber selbst im internationalen Vergleich überdurchschnittlich klingen. Dass sie bei fast allen Titel zudem mitgewirkt hat, zeigt, dass sie auch hinter dem Mikro eine gute Figur macht, was sie meiner Meinung nach noch einmal sympatischer macht. Hier reiht sich Highlight and Highlight, Hit an Hit... und es gibt kaum Ausreisser. Einzig die etwas langweiligere Ballade "Sleep Now" sowie die letzten beiden Titel sind nicht der Burner, aber trotzdem absolut hörbar (und der Chorus vom Closer "Home" ist wirklich schön geraten, weshalb ich dort eine gute Benotung gab; ist im Vergleich zu den anderen 5er Songs aber der Schwächste).

Auch wenn die Bewertung der Songs im Durchschnitt 5.36* ergibt, runde ich hier gerne auf die Gesamtnote auf. Ich gebe selten eine 6*-Bewertung bei einem Album ab (sofern es nicht gerade ein Act wie Nightwish oder Within Temptation ist), aber hier ist diese hohe Bewertung absolut gerechtfertigt. Im Pop-Bereich bisher das beste, das dieses Jahr veröffentlicht wurde!

War am Mittwoch in den deutschen Midweek Charts übrigens #1 vor Andreas Gabalier... man darf gespannt sein, in ca. sechs Stunden wissen wir, ob Lena ihr drittes #1-Album in DE feiern kann :)

Highlights: "The Girl", "Catapult", "Beat To My Melody" und "Traffic Lights"
******
Album is der Hammer . Und Traffic lights is mein orhwurm ich liebe dieses lied und dein album .
*****
Wieder ein gutes Album von Lena. Ich bin wieder überrascht.

Die Produktion hat internationales Format und enthält ziemlich viele "Anleihen" von Ellie Goulding, die ja nicht gerade unerfolgreich ist und mit "Not Following" einen Titel zur Lenas Debüt beigesteuert hat...



Last edited: 22.05.2015 20:20
******
Muss eine 6 geben. Lena wirkt auf diesem Album deutlich erwachsener und ihre Stimme hat an Ausdruckskraft zugelegt. Höhepunkte: Sleep now und Home. Alleine diese beiden Songs verdienen eine 6. Dies v.a. vor dem Hintergrund, wenn man sieht, was heute für Shit produziert wird. Lena - you're my hero.
*****
Wie gewohnt liefert Lena sehr gute Arbeit ab. 4.Album von ihr, zum 4.Mal gelungen (bei mir jeweils eine 5).
****
Klar ihr bestes Album, auch wenn es gegen Ende etwas schwächelt.
****
Ich mag sie weiterhin, aber sie setzt die Serie leider fort: Seit dem Debüt geht es abwärts. Am letzten war es schon nur mehr eine 3.5 plus, die geht sich auch hier noch hauchdünn aus. Nur hier fehlt erstmals ein Burner. Kein einziger Song sticht hier raus, am ehesten noch das Titelstück. Für mich eine große Enttäuschung.
******
Weltklasse-Album. Leider wird ihre Qualität in Österreich nicht wahrgenommen, müsste doch klar am 1. Platz der Wertung liegen.
******
Sehr geiles Album!!!.
******
Sehr gut, aber ein bisschen underrated. Hätte mir höhere Chartpeaks gewünscht, und auch nicht nur in DE, CH und AUT wie immer, aber gut... *** ***
*****
Ein sehr gutes und tolles album
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.27 seconds