LOGIN
  SEARCH
  

ITALIAN CHARTS 
SEARCH 
FORUM
Italy Top 100 Songs (Popnable Chart)
ALBUM: Beyonce - Lemonade Zip Download
Camila Cabello - Camila Album Zip Do...
Lil Pump – ‘Multi Millionaire’ Ft. ...
locking for an italian song


 
HOMEFORUMCONTACT

LA ROUX - LA ROUX (ALBUM)
Label:UNIVERSAL MUSIC
Entry:22.10.2009 (Position 95)
Last week in charts:22.10.2009 (Position 95)
Peak:95 (1 weeks)
Weeks:1
Place on best of all time:6474 (6 points)
Year:2009
World wide:
ch  Peak: 54 / weeks: 10
de  Peak: 54 / weeks: 13
at  Peak: 34 / weeks: 15
fr  Peak: 115 / weeks: 16
nl  Peak: 55 / weeks: 3
be  Peak: 34 / weeks: 26 (Vl)
  Peak: 95 / weeks: 1 (Wa)
no  Peak: 36 / weeks: 4
it  Peak: 95 / weeks: 1
au  Peak: 22 / weeks: 18
nz  Peak: 26 / weeks: 6

CD
Polydor 2709525


TRACKS
26/06/2009
CD Polydor 2709525 (UMG) / EAN 0602527095257
1. In For The Kill
4:08
2. Tigerlily
3:24
3. Quicksand
3:05
4. Bulletproof
3:26
5. Colourless Colour
3:28
6. I'm Not Your Toy
3:19
7. Cover My Eyes
4:32
8. As If By Magic
3:51
9. Fascination
3:41
10. Reflections Are Protection
4:20
11. Armour Love
5:52
12. Growing Pains [Bonus Track]
3:26
   
12/03/2010
Slide Pack - CD Polydor 2723294 (UMG) / EAN 0602527232942
   

MUSIC DIRECTORY
La RouxLa Roux: Discography / Become a fan
Official Site
LA ROUX IN ITALIAN CHARTS (TOP 20)
Albums

TitleEntryPeakweeks
La Roux22/10/2009951
SONGS BY LA ROUX
Armour Love
As If By Magic
Bulletproof
Colourless Colour
Cover My Eyes
Cruel Sexuality
Fascination
Finally My Saviour
Growing Pains
Hot Mess (Chromeo feat. Elly Jackson)
I'm Not Your Toy
In For The Kill
Kiss And Not Tell
Let Me Down Gently
Paradise Is You
Quicksand
Reflections Are Protection
Sexotheque
Silent Partner
The Feeling
Tigerlily
Tropical Chancer
Under My Thumb
Uptight Downtown
ALBUMS BY LA ROUX
La Roux
Sidetracked
Trouble In Paradise
 
REVIEWS
Average points: 4.85 (Reviews: 27)
******
Ich müsste mich schon sehr täuschen, wenn dieses Wahnsinnsalbum nicht bald auch bei uns die Charts stürmt, ist es doch randvoll mit Hits. Eine Granate sondergleichen ist zum Beispiel die Single "In For The Kill", die in den UK-Charts schon auf den zweiten Platz kletterte, oder "Tigerlily", ein traumhafter Dance-Song. Dann wären da noch "Quicksand" und "Bulletproof", in England gerade auf der 1, ebenso wie das Album! Auch die Ballade "Cover My Eyes" ist wunderschön, insgesamt bleibt kein Wunsch offen.
Ein großartiges Album!

____________________________

Das war mein Review anno 2009 - doch dass meine Euphorie über dieses Album auch 5 Jahre später derart ungebrochen, ja fast noch größer sein würde, das konnte ich auch damals nicht ahnen. "La Roux" ist eines dieser zeitlosen Alben, die man sich zu jeder Jahreszeit, jeder Uhrzeit und in jeder Stimmung immer und immer wieder anhören kann.

Die ersten sieben Songs gleichen einer Wanderung durch das Paradies - da reihen sich Knaller aneinander, wie man sie nicht für möglich halten würde. Als wären die phänomenalen Singles "In For The Kill", "Bulletproof", "Quicksand" und "I'm Not Your Toy" nicht schon elektrisierend genug, sind die übrigen Albumstracks wie "Colourless Colour", "Tigerlily" oder "Cover My Eyes" nicht minder genial und wahre Dauerbrenner.

Selbst die hinteren Songs wie "As If By Magic", "Reflections Are Protection" oder "Armour Love", die mir damals schwächer vorkamen als die erste Albumhälfte, habe ich in den Jahren liebengelernt.

Somit haben La Roux mit ihrem Debüt einen Fixplatz in meinen ewigen Top 10 der Albumcharts inne.

Meine persönliche "La Roux"-Hitparade:

1. In For The Kill
2. Tigerlily
3. Cover My Eyes
4. Colourless Colour
5. Bulletproof
6. Quicksand
7. I'm Not Your Toy
8. Growing Pains
9. As If By Magic
10. Fascination
11. Reflections Are Protection
12. Armour Love
Last edited: 31.05.2014 16:50
******
Das ganze Album ist der absolute Oberhammer! Genau so wie jeder einzelne Song. Meine absolter Favorit neben den bereits ausgekoppelten: Tigerlily, absolut super!
Last edited: 07.07.2009 21:09
******
Als ich QUICKSAND in 2008 besprach, konnte auch ich damals noch nicht ahnen, welchen Einfluß sie in 2009 auf mich und die englischen Charts nehmen sollte. IN FOR THE KILL war der Durchbruch, BULLETPROOF die #1, in den Startlöchern warten TIGERLILY, FASCINATION, REFLECTIONS , COVER MY EYES usw. auf den weiteren Single-Release. Die Überraschung ist gelungen, die Songs sind präsent, der 80er Jahre Bezug deutlich. Damals war vorallem das Image viel wert, es bestimmte die Meinung und Verkaufszahlen. War es deckungsgleich mit guter, frischer, elektronischer Musik, umso besser. Eine Generation später kommt La Roux.

La Roux ist Elly (sorry Ben!), ihre Haare, ihre Stimme, ihre Liebe zu den alten Helden. Sie tritt bestimmt und unverwechselbar auf: sie ist ein Typ - so wie ihr Debut : TOTALLY AMAZING !
***
Ich bin nicht so angetan von dem Album ... "In For The Kill" kann sich aber sehen lassen ...

Vielleicht brauch ich einfach nur etwas Zeit, denn diese Musik ist schon etwas gewöhnungsbedürftig ...
******
Da kann ich mich den meisten hier nur anschließen. Ein famoses Pop-Album mit großen Melodien, einer extravaganten Sängerin und viel 80's-Retro-Charme. La Roux gehört neben Lady Gaga und Little Boots (ein L am Anfang steht jetzt wohl für gute Musik) eindeutig zu den besten Acts der aktuelle Electro-Pop-Welle!
*****
C'est ça !
*****
Ja - da feiern die frühen 80er Jahre wieder fröhliche Urständ......
***
Bulletproof und insbesonders Tigerlily sind die schnellen Vorschußlorbeeren, ansonsten recht dreist und billig in den 80er Jahren abgeklaut und als "Trendy" abgestempelt.
wer seine Freude mit dem Rotschopf hat - bitte gerne.
******
Keine Frage, diese Platte verdient eine 6. Leider spielen die CH Radiosender die Songs nicht, sonst wäre sie nicht in den Tiefen der Charts zu finden. Schade schade......

Schaut mal in die UK Charts, dort tummeln sich die Singles Bulletproof und In For The Kill und natürlich auch das Album schon seit mehreren Wochen in den Charts.
*
ich hasse ihre stimme
***
Ihre Stimme ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Was mich aber noch mehr stört ist, dass die besten Songs zu Beginn sind (1-4). Was dann folgt ist sehr langweilig und musikalisch schwächer.
****
das Debutalbum von La Roux ist durchaus gelungen. Es gibt einige starke Nummern und der Rest ist guter Durchschnitt. Den Musikstil von La Roux find ich gut, die Stimme der Sängerin gefällt mir persönlich jetzt auch nicht besonders. Eine gute 4 für dieses Album. Meine Top-4-Highlights:
1. Bulletproof
2. Tigerlily
3. In for the kill
4. Growing pains
*****
Gut! Es erinnert mich etwas an Yazoo's Alison Moyet! La Roux ist aber auch ab und zu mit Sprechgesang (Rap) vertreten!
******
Großartiges Debüt, macht richtig Spaß und an die Leadstimme von Frau Jackson habe ich mich schnell gewöhnt. Sicher nichts für alle Tage, aber im richtigen Moment oder auch auf Partys tiptop!
Last edited: 20.05.2010 14:47
*****
Oh hier muss ich meinen ersten Eindruck (2*) relativieren. Nach dem ersten Hören hatte ich mir zwar vorgenommen, dieses Album niemals wieder anzuhören. Aber als ich es nun tat, war das in meinen Augen (und vor allen Ohren) ein Quantensprung. Die Melodien saßen und die Instrumentalspuren ließen doch deutlich auf den Dancefloor schielen. - 5.352*
Last edited: 03.04.2010 19:43
******
Klasse Synthie-Pop, aufs Maximum reduziert. Macht echt Spass, der Dame zuzuhören. Ein Fall für Feinschmecker.

Highlights: Fast das gesamte Album, vor allem die zweite Hälfte.
Last edited: 04.11.2009 19:16
******
Kann mich Reto bestens anschließen.
Grandioses Debüt-Album, das sich von der Masse abhebt.
Last edited: 24.03.2010 09:31
****
total intresannter still finde sie hat egentetwas das klare highlight ist colourless colour
*****
When listened to in full, it's quite an enjoyable album which is better than the sum of its parts. "Tigerlily" & "Bulletproof" are my favourite tracks. 4.75
****
Das ganze Album ist eigentlich gut hörbar bis auf 1-2 Songs, bei der mir Ellys Stimme zu hoch ist.
Absoluter Killer ist der Opener "In For The kill2!

Mir gefallen noch "bulletproof" und "As If ...".

Der sound und das Arrangement gefallen mir sehr gut, weil ich auch auf den Synthie-pop der früheren 80er mag.
******
Pour les malheureux qui ne connaîtraient pas encore La Roux, il s’agit d’un fantastique groupe britannique d’électro-pop composé de 2 membres : la talentueuse chanteuse Elly Jackson et le producteur Ben Langmaid. Ils s’imposent directement dans le paysage musical en 2009 en publiant leur album éponyme, contenant notamment le tube ‘Bulletproof’. Leur disque acclamé par la presse rencontrera un joli succès (350.000 ventes dont 230.000 rien qu’en UK) et sera suivi d’une compilation en 2010 reprenant des tubes électro des dernières années.
‘La Roux’ donc, premier album du duo, aura su me convaincre et me satisfaire pleinement par l’énergie contagieuse qu’il dégage, par ses productions électroniques comparables à celles d’MGMT ou Foster The People et par les mélodies tubesques qui s’enchaînent les unes après les autres.
‘In for the kill’, qui ouvre le disque, plonge tout de suite l’auditeur dans le dynamise perpétuel d’Elly Jackson et dans ces productions originales et contrôlées. Les titres comme le tubesque et féroce ‘Tigerlily’, le fantaisiste ‘Quicksand’ ou encore le tube électrique ‘Bulletproof’ confirment bien ces dires. On a sur la même ligne les titres comme ‘Fascination’ aux textes sympathiques ou le single ‘I’m not your toy’ qui restent un véritable délice auditif.
On a de l’autre côté des titres plus plats, calmes et pondérés, qui s’ils déconcertent aux premier abords, restent tout aussi agréables à écouter que les autres pistes : le pondéré ‘Cover my eyes’, le pétillant ‘Armour love’, ou encore le calme ‘As if by magic’.’Reflections are protections’ et ‘Colourless colour’ restent certainement les talons d’Achille de l’opus, par leur production peu innovante et leur mélodies fades.
C’est donc au final un disque très efficace que nous a présenté le duo britannique. Si quelque fois certains morceaux restent plus faibles que d’autres, le reste est tellement performant que ça n’en est pas très dérangeant. C’est un album que je réécoute souvent et qui me procure toujours autant de plaisir, et que je conseille à tous les amateurs de musique pop-électroniques. Très bon disque !
****
The opening half of this album is much stronger than the second half which I find just average. It's not bad, but there are no standouts in that area, they all come early on. Bulletproof, In For The Kill and I'm Not Your Toy are the best for me.
*****
A really good album overall. No flaws found what so ever. Great sound, lyrics and overall experience.
******
super geiles Album von La Roux

Hier meine reinfolge

01.Bulletproof
02.In for The Kill
03.Colourless Colour
04.Fascination
05.Armour Love
06.Tigerlily
07.I'm Not Your Toy
08.As If By Magic
09.Quicksand
10.Cover My Eyes
11.Reflections Are Protection
12.Growing Pains
****
Ein ganz gutes Album.
*****
2009 mit zarten 17 Jahren spielte man ja Bulletproof,in Dauerrotation im Radio.Und es gefiel mir auch ziemlich gut.Nur mehr hörte man in deutschen Lokalradio-Sendern leider nicht.Jahre später legte ich mir dass dazugehörige Album zu.Und was ich da hörte...ich traute meinen Ohren kaum!
Unfassbar geniales Retro Album dass direkt aus den Jahren 1980-1985 stammen könnte!Hier wurde nicht etwa plumb ein Album gemacht dass einfach nur aus 80er Elementen klingt.Oh nein,hier wurde mit viel Feingefühl eine Scheibe produziert die man durchwegs als Knaller beschreiben kann.Diese Verspieltheit in den Melodien,die Abwechslung,der geniale Gesang.
Boah für mich eine wahre Neuentdeckung im Jahre 2016.Gerade die Tracks 1-6 sowie Reflections und Growing Pains sind Megaknaller.Haben tolle Synthiemelodien und hauen mit ihrem Beats gewaltig rein.Die anderen Tracks sind okay,nicht wirklich schlecht,haben aber jetzt nicht so einen Eindruck hinterlassen wie die oben genannten.Fazit:Den Kauf absolut wert!In meinen Augen dass beste Synthie-Pop-Album der Neuzeit dass den Sound der 80er Jahre perfekt wiedergibt,ohne ein schlechter Abklatsch zu sein.La Roux ist hier ein Album mit Langzeitwirkung gelungen,ein Album für den Moment und die Ewigkeit.
******
Great
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 3.02 seconds