LOGIN
  SEARCH
  

ITALIAN CHARTS 
SEARCH 
FORUM
Camila Cabello - Camila Album Zip Do...
Lil Pump – ‘Multi Millionaire’ Ft. ...
locking for an italian song
No Flockin 2 (Bodak Orange) Kodak Bl...
Tory Lanez – I Told You (Album) Zip ...


 
HOMEFORUMCONTACT

GWEN STEFANI - WIND IT UP (SONG)
Label:INTERSCOPE
Entry:14.12.2006 (Position 14)
Last week in charts:01.03.2007 (Position 33)
Peak:6 (1 weeks)
Weeks:12
Place on best of all time:1018 (356 points)
Year:2006
Music/Lyrics:Gwen Stefani
Oscar Hammerstein
Pharrell Williams
Richard Rodgers
Producer:The Neptunes
World wide:
ch  Peak: 14 / weeks: 19
de  Peak: 21 / weeks: 10
at  Peak: 18 / weeks: 15
fr  Peak: 12 / weeks: 22
nl  Peak: 6 / weeks: 13
be  Peak: 8 / weeks: 18 (Vl)
  Peak: 7 / weeks: 18 (Wa)
se  Peak: 20 / weeks: 9
fi  Peak: 6 / weeks: 3
no  Peak: 7 / weeks: 20
it  Peak: 6 / weeks: 12
au  Peak: 5 / weeks: 19
nz  Peak: 1 / weeks: 23

CD-Maxi
Interscope 06025 17173873



Cover


Cover


Cover

TRACKS
08/12/2006
CD-Maxi Interscope 06025 17173873 (UMG) / EAN 0602517173873
1. Wind It Up (Main Mix)
3:11
2. Wind It Up (Original Neptunes Mix)
3:08
3. Wind It Up (Instrumental)
3:02
4. Wind It Up (Video)
3:11
   
08/12/2006
CD-Single Interscope 06025 5171749 (UMG) / EAN 0602517174979
1. Wind It Up (Main Mix)
3:11
2. Wind It Up (Original Neptunes Mix)
3:08
   

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:09The Sweet EscapeInterscope
171 738-9
Album
CD
01/12/2006
Harajuku Lovers Live Version3:24The Sweet EscapeInterscope
171 738-9
Album
CD
01/12/2006
Main Mix3:11Wind It UpInterscope
06025 17173873
Single
CD-Maxi
08/12/2006
Main Mix3:11Wind It UpInterscope
06025 5171749
Single
CD-Single
08/12/2006
Original Neptunes Mix3:08Wind It UpInterscope
06025 5171749
Single
CD-Single
08/12/2006
Original Neptunes Mix3:08Wind It UpInterscope
06025 17173873
Single
CD-Maxi
08/12/2006
Instrumental3:02Wind It UpInterscope
06025 17173873
Single
CD-Maxi
08/12/2006
Video3:11Wind It UpInterscope
06025 17173873
Single
CD-Maxi
08/12/2006
3:10Hitzone 39Sony BMG
88697018052
Compilation
CD
02/02/2007
3:08Bravo Hits 56Universal
06024 9846646
Compilation
CD
09/02/2007
3:11Hits 2007 2 en 1Universal
984 6746
Compilation
CD
19/02/2007
Robots Lo Mars Remix3:34The Sweet EscapeInterscope
1724449
Single
CD-Maxi
23/02/2007
3:11So Fresh: The Hits Of Autumn 2007Universal
9847304
Compilation
CD
26/03/2007
3:10Bravo Black Hits Vol. 16Universal
06024 98476741
Compilation
CD
30/03/2007
3:10Now That's What I Call Music! 66Virgin
CDNOW66 / 3900962
Compilation
CD
02/04/2007
3:09Hip Hop V - The CollectionUniversal
9848274
Compilation
CD
27/04/2007
3:08Urban Delicious 01 - The Finest In R'n'B And Hip HopUniversal
06024 9846516
Compilation
CD
04/05/2007
3:09Starfloor Vol. 6U.L.M.
984 937-2
Compilation
CD
28/05/2007
3:09Hitbox - The Very Best Of 2007 [VL]Sony BMG
88697188622
Compilation
CD
26/11/2007
3:09Hit Connection - Best Of 2007Sony BMG
88697188652
Compilation
CD
30/11/2007
MUSIC DIRECTORY
Gwen StefaniGwen Stefani: Discography / Become a fan
Official Site
Official Page of Gwen''s band No Doubt
GWEN STEFANI IN ITALIAN CHARTS (TOP 20)
Singles

TitleEntryPeakweeks
Let Me Blow Ya Mind (Eve feat. Gwen Stefani)06/09/20011710
What You Waiting For?11/11/2004225
Rich Girl (Gwen Stefani feat. Eve)10/03/2005715
Hollaback Girl23/06/2005613
Cool22/09/20051512
Can I Have It Like That (Pharrell feat. Gwen Stefani)10/11/20051612
Luxurious08/12/2005319
Wind It Up14/12/2006612
The Sweet Escape (Gwen Stefani feat. Akon)15/03/20071412
4 In The Morning05/07/2007179
Now That You Got It11/10/2007265
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Love.Angel.Music.Baby.25/11/20042449
The Sweet Escape14/12/20066010
This Is What The Truth Feels Like24/03/2016561
SONGS BY GWEN STEFANI
4 In The Morning
All Nighter (Elan Atias feat. Gwen Stefani)
Asking 4 It (Gwen Stefani feat. Fetty Wap)
Baby Don't Lie
Breakin' Up
Bubble Pop Electric (Gwen Stefani feat. Johnny Vulture)
Can I Have It Like That (Pharrell feat. Gwen Stefani)
Candyland
Christmas Eve
Cool
Crash
Danger Zone
Don't Get It Twisted
Early Winter
Fluorescent
Getting Warmer
Go Ahead And Break My Heart (Blake Shelton feat. Gwen Stefani)
Hair Up (Justin Timberlake, Gwen Stefani & Ron Funches)
Harajuku Girls
Hollaback Girl
I'm Coming Out / Mo' Money Mo' Problems (Zooey Deschanel, Anna Kendrick, Gwen Stefani, James Corden, Walt Dohrn, Ron Funches, Caroline Hjelt, Aino Jawo & Kunal Nayyar)
Jingle Bells
Kings Never Die (Eminem feat. Gwen Stefani)
Kuu Kuu Harajuku
Last Christmas
Let It Snow
Let Me Blow Ya Mind (Eve feat. Gwen Stefani)
Long Way To Go (Gwen Stefani feat. André 3000)
Loveable
Luxurious (Gwen Stefani feat. Slim Thug)
Luxurious
Make Me Like You
Me Without You
Misery
Move Your Feet / D.A.N.C.E. / It's A Sunshine Day (Anna Kendrick, Gwen Stefani, James Corden, Walt Dohrn, Caroline Hjelt, Aino Jawo & Kunal Nayyar)
My Gift Is You
My Heart Is Open (Maroon 5 feat. Gwen Stefani)
Naughty
Need You Tonight (Mash Up) (INXS vs. Gwen Stefani)
Never Kissed Anyone With Blue Eyes Before You
Now That You Got It (Gwen Stefani feat. Damian Marley)
Now That You Got It
Obsessed
Orange County Girl
Rare
Red Flag
Rich Girl (Gwen Stefani feat. Eve)
Rocket Ship
Run Away (Snoop Dogg feat. Gwen Stefani)
Santa Baby
Saw Red (Sublime feat. Gwen Stefani)
Send Me A Picture
Serious
Shine (Gwen Stefani feat. Pharrell)
Silent Night
Slave To Love (Elan Atias feat. Gwen Stefani)
South Side (Moby feat. Gwen Stefani)
Spark The Fire
Splash
The Rainbow Connection
The Real Thing
The Sweet Escape (Gwen Stefani feat. Akon)
Together (Calvin Harris feat. Gwen Stefani)
Truth
U Started It
Under The Christmas Lights
Used To Love You
War Paint
What U Workin' With? (Gwen Stefani & Justin Timberlake)
What You Waiting For?
When I Was A Little Girl
Where Would I Be?
White Christmas
Wind It Up
Wonderful Life
You Make It Feel Like Christmas (Gwen Stefani feat. Blake Shelton)
You're My Favorite
You're The Boss (Brian Setzer feat. Gwen Stefani)
Yummy (Gwen Stefani feat. Pharrell)
ALBUMS BY GWEN STEFANI
Love.Angel.Music.Baby.
The Sweet Escape
This Is What The Truth Feels Like
You Make It Feel Like Christmas
DVDS BY GWEN STEFANI
Harajuku Lovers Live
 
REVIEWS
Average points: 3.08 (Reviews: 202)
*****
echt krasse Nummer... diese bayrischen Einflüsse und das Jodeln^^ ... Gwen hat echt nen Knall.... aber ich finds cool!
Last edited: 01.12.2006 17:58
******
Geiler Track!*Jodel*
Wird einfach immer besser!^^


über einige reviews kann ich einfach nur säuerlich lachen, so ein scheiss was ein paar hier von sich geben... :/
Last edited: 10.05.2007 20:33
***
ganz knappe 3, weils an gewissen Stellen irgendwie wirklich noch witzig klingt...

wnditööp...
**
...und es geht tatsächlich noch schlechter. Nach diversen Zumutungen aus dem letzten Album unterbietet die neue Stefani-Single jegliche Mindestanforderungen an guten Geschmack. Sogar Baustellenlärm ist angenehmer. Oder Schnappi, der ist wenigstens lustig. Ab auf den Schrotthaufen damit!
*
Die Vorgänger dieses Liedes gefielen mir besser.
"Wind it up" ist einfach nur furchtbar!
*****
naja, ich verstehe alle doubts, die hier gepostet werden. mich erreichte der song nämlich auch nicht direkt, hatte einige fragezeichen im kopf. nun, habs mir dann dennoch angehört, und ja, es hat so das bekannte "nochmals hören und plötzlich ists geil". mir gefällts, vor allem weil mir der jodel nachläuft. irgendwie höre ich darin sogar etwas milkshake'ges (logo, pharrell), was mir die meinung dann sowieso bestätigt. das überaus neue jodeln hat auch seinen humor (in der zweiten strophe hört man schön den dirndl-/trachtensound im hintergrund ;) )...

das video erfüllt meine erwartungen erneut. krass, all diese details, das liebe ich. everyone goes G...

edit: was mich selbst erstaunt, dass dieser song on the dancefloor unglaublich abgeht und auch im ipod-clubbing das wahre freudenfeuer entfacht.
ich bin ja auch klar für "richtige" musik, nur, ich kann nicht anders, das ist fast 'ne sechs... gwen you're ready!

Last edited: 09.12.2006 23:03
*
Die Aussage, dass ein Song beim mehrmaligen Hören einem besser gefällt, trifft bei mir nicht zu...wenn ich beim erstenmal Brechreiz verspüre, dann auch nach dem 20ten Mal anhören...

Und bei diesem Song hier, tue ich mir das ganz bestimmt nicht an...bin ja kein Masochist
***
überzeugt mich bisher nicht wirklich. der beat ist eigentlich noch cool, auch der "jodel", aber mit der zeit wirds wirklich zu monoton, auch das ganze "gestöhne"...
*
Höre ich mir auch nicht mehr als 1x freiwillig an.
Last edited: 22.08.2010 12:10
*
...dümmer geht es immer. Schrecklich! Wirklich ein Song, bei dem mir schlecht wird.
**
Kubistischer Song von Gwen. Leider gefällt mir diese Collage von Stilen nicht.
****
Derbes Drum- & Klopfpercussiongewitter...natürlich beim erstenmal Hören *ohschreck* wie so oft, naja hab mich erneut dran gewöhnt und finds jetzt 'cool' *ahjubel*...bin ein verdammter Sklave dieser eigentlich verf.ckten Timbalandmucke.

Sind das nicht die selben Drag-Queen? Na egal, ob Neptunes oder Timbaland...klingt alles ähnlich jedenfalls
Last edited: 20.11.2006 16:23
*****
Cooler Song! Beim ersten hören nur schrecklich, doch 3,4-mal hören später schon ziemlich gut!

@Sacred: Wurde überigens nicht von Timbaland, sondern von The Neptunes produziert...;-)

Drag-Queen Hitparade:
Einstieg: 11.12.06 / Peak: 4 / Anzahl Wochen: 8

Verlauft: 4 / 8 / 7 / 8 / 9 / 14 / 15 / 15 /
Last edited: 28.01.2007 01:39
*****
nun ich mags sehr gerne, ist mal was anderes, und das Gwen nicht einfach 08/15 zeugs macht ist ja auch nicht neu.
****
▓ De muziek en gejodel redden de 4 sterren voor deze plaat van "Gwen Stefani" !!! Toch wel apart achteraf !!! (NL Top 40: 10 wk / # 4) ☺!!!
Last edited: 06.06.2009 16:49
**
Na das ist ja mal wieder ganz große Musik. SUPER.
Gwen, geh endlich wieder zu No Doubt und mach MUSIK ...
26.11.2006 17:23
Schwizerin
portuguesecharts.com
****
Heute habe ich etwas zu viel Viva und MTV geschaut und der Song lief bestimmt 10 Mal... bisher find ichs cool, doch wenn das so weitergeht, ists damit wohl schnell vorbei.
*
Diese Frau wird eifach zu überbewertet. Einfach schrecklich...
*
Unglaublich, was für musikalischer Abfall heute Erfolg hat. Stupide, dümmlich, künstlich.
***
Geht so
******
Hahaha, die Amerikanische Heidi, yeees! Natürlich super originell, wie urby höre ich auch was Milkshakiges in diesem Song (Beats). Eine gute 4* zum Anfang.
Es geht mit einer 5* weiter..
Und mit einer 6*.. und stopp.
Last edited: 13.12.2006 22:26
**
jodelioohh...
*****
lmao hehe iwie ist der song so was doof das er schon wieder cool ist
**
bitte gehe wieder zu No Doubt zurück
*****
Klasse...nach dem ersten Hören dachte ich auch: Wtf? Aber nachdem man es einige Male gehört hat wird's richtig gut. Es ist einfach anders und originell! Super!
****
Ziemlich verrückt, aber irgendwie noch ganz cool!
*****
Hat mich anfangs schrecklich genervt, gefällt mir jetzt aber richtig gut. Besonders das Sample aus dem Julie Andrews Streifen "Sound Of Music" ist geil!
*
Kann damit nichts anfangen. Ms. Stefani hat mir bei No Doubt viel besser gefallen.
**
Eine der Künstlerinnen, die nur zu flatulieren brauchen, um einen Hit zu landen.

Hinterlässt einen ziemlich üblen Geruch.
**
Autsch...
Nach den tollen Tracks vom Erstling "L.A.M.B" eine echte Enttäuschung!
****
Ausgefallener geht es echt nicht mehr. 4+ !!
***
für ihren mut gibts einen extrapunkt

heute muss ich sagen, dass dieser song in meinen ohren hängen geblieben ist. wahrlich nur mittelmass aber trotzdem schön anzuhören
Last edited: 26.09.2008 17:57
*****
Na ja es ist schon ziemlich verrückt.
Aber irgendwie gefällt es mir trotzdem. Auch wenn ich sonst nicht so durchgeknlallte Sachen hören. Dieser Song gefällt mir.
Das Jodeln find ich ziemlich gelungen. So etwas bringt auch nur Gwen hin.
**
ne ne, ziemlich nervig.
****
GUT
****
4-.....
****
ui...naja...das Gejodel kann einem schon so ziemlich auf den Keks gehen aber im Großen und Ganzen an sich doch schon ein ganz guter Titel!
******
Wurde in den letzten Tagen oft von Kollegen angesprochen, so à la "Aha du magst Jodel-Musik". Ja, nach Jodel-Musik mag es anfänglich klingen, doch je mehr man den Song hört, desto mehr entpuppt er sich als Grower und auch irgendwie als typisch für Gwen. Mittlerweile ist eine Note unter 6* kein Thema mehr, dieser Song war es dann auch, der mich auf's Album brachte.
Last edited: 18.12.2006 19:24
*
schrecklich, es geht nur noch um den speziellsten style den man hat und dass man jaa ein trendsetter ist...einfach schlimm...obwohl sie mir eigentlich gefällt...(person und musik)!
***
für die orginellen Klänge gibts noch 3*, aber der Song ist definitiv nicht zum Aushalten, Gwen kanns besser
****
Mit dem ersten Gwen Stefani-Song ("What You Waiting For") verbinden mich recht angenehme persönliche Erinnerungen. Aber das hier klingt leider eher wie eine Neuauflage von "Hollaback Girl". Zugegebenermassen nicht schlecht produziert.
****
Gwen Stefani jodelt zu einem Pharrell Williams-Rhytmus! Viel witziger gehts nicht mehr..nur ist es toternst gemeint...

[am Besten: der Anfang der Video-Version mit der jodelnden Nonne, haha!]
Last edited: 10.03.2007 09:12
******
übelst geil !!!!! der hammer !!!!
******
high on the heels where the lonely girl stands...
jodelei jodelei jodelei-ihiiii
****
Recht interessant, noch...
Aber damit wirds wohl auch bald vorbei sein, denn es ist einer dieser typischen Songs, die einem nach mehrmaligen hören auf den Keks gehen. Darum an alle, die noch zu retten sind: Nicht zu viel hören das Lied.

Last edited: 05.01.2007 19:09
*
schrecklich
*
Furchtbar dieses gejodel,was soll das?Runterspühlen!!!
*
Ist vielleicht besser wenn wirklich was aus der No Doubt Reunion wird. Gwen auf Solo Pfaden ist n'bissel gar experimentierfreudig geworden...
****
Diese Jodelei mit dieser Guggamusik unterlegt ist irgendwie noch originell, und trotzdem total abgefahren, schräg.
***
Het begin is erg leuk gemaakt, maar de rest van de inhoud van deze plaat is net weer benedens niveau. Dus helaas. 3 sterren
*****
so schlecht, dass es mir gefällt (noch)!
****
Irgendwie speziell,aber gefällt mir.
*
geht's noch schlechter? blödes gejodle gepaart mit geklautem von den black eyed peas und billigen synthees.
Last edited: 20.12.2006 19:32
*****
Gut!!
*
keine ahnung was sie sich dabei gedacht hat; für mich zählt das nicht einmal als lied!
*
Auch wenn ich 1en sonst eigentlich nur an Retortenbands und schwule Frösche vergebe. Hier kann man einfach keine bessere Note geben.
*
Ein typischer Charts-Song eben. Müll.
*
Gwen ist definitiv durchgeknallt,
folgedessen klingt das jodeln wie ein kurzschluß,
folgedessen klingt das "lied" verschmort,
folgedessen stinkt dieser song nach hirnverbranntem!
Last edited: 22.12.2006 11:09
**
mit 2,8 auf dem kessel ist dieser leicht orientalisch angehauchte song vielleicht noch zu ertragen
****
...Absolut...hmmm...abwechslungsreich...toll, dass Gwen wieder mal in Österreichs Alpen jodelt...hahaha...
Trotzdem...positiver Eindruck...
*****
Zimlich gut
****
Hm...unique style, but I heard better from misses Stefani
*
Tja Frau Stefani-Rossdale wie-auch-immer, das war wohl eher n Schuss ins Knie.
**
naja ist mir ein wenig zu übertrieben...
****
ein ziemlich chaotischer Song
***
enttäuscht mich ziemlich ihr letztes Album war super aber diese Single hier ist kaum zu ertragen
*
Müll
**
na ja Gwen Stefani eben
**
genau gewönlicher Gwen Stefani Song
*
Ojeee........
**
Denkt wohl, das ist hip...
Last edited: 10.01.2007 16:55
**
Was wohl Oscar Hammerstein dazu sagen würde...?
Ziemlich mutig. Das eigentlich alles. Wo wird denn hier bitte gejodelt? Das ist einfach Blasmusik mit ein paar Beats und Gwen nervendem Sprechgesang. Ach so, scheinbar unterscheidet sich die Album- von der Singleversion etwas.
Last edited: 21.01.2007 23:47
*
no comment...
**
besseres gewöhnt
*
für den Mut müsste man ja eigentlich 6 Sterne geben, hihi
*
Muss mir unbedingt mal den Julie Andrews-Film reinziehen...aber der Song hier gefällt mir leider gar nicht. War deshalb doch sehr erstaunt, dass er es in Amerika nicht mal auf die 1 schaffte...
****
A real grower! Wunderbar!
****
lustig
**
schlecht
******
...und wieder ein wundervoller absolut NICHT tanzbarer Song. Gwen macht eben alle Styles durch (und kriegt es auch immer wieder gebacken).
CRAZY COOL !!!
*****
Toller Song - der für mich Lust aufs Album machte!!!

Ein geiler Song - der mal ganz anders ist!!!
Gefällt mir sehr sehr gut!!!!

Obwohl schon die Songs Hollaback Girl und natürlich Cool besser waren
**
Grauenvoll...
*
Auf keinen Fall mehr als 2*. Warum nur liefert die gute Gwen einen solchen Schmarrn ab? Das hätte sie doch gar nicht nötig, denn sie kann eindeutig mehr. Mit No Doubt war sie brillant. Sie hat's doch nicht etwa verlernt? Versucht sie krampfhaft, sich zu modernisieren? Wird sie von der Plattenfirma dazu verdonnert, solche vermeintlich massentauglichen Sachen zu machen? Natürlich kann's für Musiker/innen und Sänger/innen mit den Jahren langweilig werden, immer dasselbe zu machen, so dass man gerne mal neue Wege geht. Bei Gwen und ihren Fähigkeiten bin ich jedoch überzeugt, dass sie mehr hätte daraus machen können. Erinnert mich an U 2 und ihre musikalische Krise in den 90ern.

Come on Gwen, don't you wanna go back to basics, like Xtina did?

Edit 02.07.07:

Muss leider doch runter auf 1*, damit das Verhältnis zu ihren anderen Songs stimmt. Wirklich sehr schlecht. Da fehlt die Melodie, und dieser Sprechgesang ist einfach nur ekelhaft. Wundere mich allerdings nicht darüber, steckt doch hier Pharrell Williams dahinter. Der ist ja noch für weitere akustische Grausamkeiten verantwortlich, etwa Britney Spears' "I'm A Slave 4 U" oder Snoop Dogg's "Drop It...", beides steht auf meiner persönlichen Kotzliste weit vorne.

Gwen hat's ja zum Glück doch nicht verlernt. Der Nachfolger "The Sweet Escape" ist für mich ein ziemlich guter Popsong, und der Albumtrack "Early Winter" ist einfach nur wunderschön und geht direkt ins Herz.

Für diesen Schund hier muss hingegen leider die Höchststrafe sein.
Last edited: 02.07.2007 18:25
*
Klingt extrem erzwungen! Die Idee, R&B und mitteleuropäische Volksmusik zu kreuzen ist an sich interessant! Die Ausführung ist allerdings völlig missglückt! Sollte wohl cool sein das Ganze - wie viele andere dieser Minimal-R&B-Angelegenheiten empfinde ich allerdings auch dieses unsägliche "Wind It Up" als extrem langweilig, aufgesetzt, uninspiriert und dadurch eben äusserst uncool! Gwen Stefani hätte eigentlich viel zu bieten, mit diesen klinisch toten Plastik-Akustik-Konglomeraten wird sie allerdings mit der Zeit niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken! Dasselbe gilt übrigens für die Neptunes, die hätten's ja eigentlich drauf, aber bitte: Sooo nicht!
Last edited: 02.02.2007 14:20
*

Schon allein diese Stimme ist unerträglich...und der Song einfach nur noch ein nicht harmonierender Mix aus irgendwelchen dubios klingenden "Melodien"...
**
nicht schön
*****
Finde sie hat gar keine an der waffel !!!!!!!!!
witziger song aber sie hat bessere songs
04.02.2007 00:40
YVE
norwegiancharts.com
**
Wenn sie schon jodeln will, dann soll sie es bitte richtig lernen und uns mit solchem Müll verschonen. Am Besten tritt sie einem Jodelclub bei. Ich hätte da schon noch die eine oder andere Kontaktadresse für sie!
******
Finde ich geil, gefällt mir!
*
Unglaublich ..... wenn sie nicht "Gwen Stefani" heißen, und niemand sie kennen würde, würde davon nur ein kläglicher Rest wissen. So aber müssen wir uns dieses unsäglich üble Machwerk in jedem Jeansladen anhören ... rauf und runter ...

AUFHÖREN!!!!

Verschont mich endlich mit so einem Mist, diesem Schrott der weder melodisch noch zeitlos ist! Gebt mir wieder MUSIK, die man hören kann.
Ich verstehe niemanden, der sowas ernsthaft toll findet. "Hollaback Girl" war zwar nicht anders, aber trotzdem noch eine Spur besser.
Was ist nur aus der kleinen Gwen von "No Doubt" geworden ... heul ...

So Long
Silvaheart
*
schreckliche jodelei
******
Geniale joddlerei.
Super Vorgänger zu The Sweet Escape. Hätte höhere Chartsposition verdient.
Last edited: 02.03.2007 23:04
*
aua mein ohrrrrr
**
nein - nichts für meine Ohren
*****
Aber für meine!!!
*jodel-ä-ii... jodel-ä-ii... jodel-ooooo!*
*
Gwen Stefani hat Stil und ganz wichtig: sie hat ihren eigenen Stil. Aber deswegen muss man ja nicht gleich alles hoch jubeln! Jodeli, jodeli, jodeli no-no-no
******
ich finde den song echt stark.mal was anderes eben!
**
Och du meine Güte ! Diese Stimme ist nervtötend ...
****
Hätte ich vorher auch nicht gedacht - aber mir gefällt's. Sehr origineller Song.
**
Farblos und langweilig. Knapp anhörbar (2.51*).
edit: 3* -> 2*. Eigentlich total nervig.
Last edited: 30.03.2007 16:16
*
Das ist soooo grausam, gerade für eine Frau wie Gwen Stefani, die mit No Doubt wirklich klasse Songs veröffentlicht hat. Denke ich an "Don't Speak" etc. pp und vergleiche das dann damit fällt mir nix mehr ein. Übelst. Immerhin gibt es auf dem Album mit "Early Winter" einen ganz großen Track.

MfG
*
neeeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!gwen hör auf zu jodeln oder tus auf irgendeiner almhütte wos niemand hört
***
Erstaunlich, wie es Gwen Stefani immer wieder aufs Neue schafft, jeden ihrer musikalischen Tiefflieger so zu vermarkten, dass relativ viele Leute ihren Gefallen daran finden...

Vorsichtig gesagt: sehr gewöhnungsbedürftig...
Last edited: 10.04.2007 13:23
**
gut gesprochen! aber an sowas kann und will ich mich nicht gewöhnen..dieser hintergrundsound zertümmert mein nervenkostüm..
*
das soll musik sein? wer um gottes willen kauft den so einen müll?????????????????????????????????????????????????????? nun; bei gewissen frauen fehlt das hirn ja sowieso. hauptsache, das arsch kann gewackelt und die titten rausgehängt werden - oder anders: das niveau passt sich gegenseitig an...
***
...experimentell war die Dame ja schon immer, doch hier übertreibt sie es ein wenig...
*****
ethno-pop auf gwen stefanis weise... ein experiment, und meiner meinung nach gelungen.
Last edited: 04.02.2011 23:14
*
wahnsinn...was ist das für ein mist...
**
Stilikone hin oder her, Kreativität hin oder her, dieser Song ist eine Zumutung und eine ganz grosse Enttäuschung für die erste Single eines neuen Albums.
******
...ist doch super...verstehe nicht was mance drab nich so mögen...sie macht mal was andres, na und???im gegensatz zum ewigen einheitsbrei wie z.b. von fergie...
*
Décevant, je n'aime pas trop.
*****
Le sample de Julie Andrews a fini par me convaincre.
Last edited: 20.10.2014 12:56
*
War für mich auch eine absolute Enttäuschung.
Innovativ schön und gut, aber bitte dabei nicht vergessen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wo sind die eingängigen Mitwipp-Meledion, wo der Dancefloor-Groove, die das vorletzte Album ausgezeichnet haben???
Ich werde mit dem Song auch nach zig Durchläufen nicht warm, schade eigentlich... Das wirkt auf mich völlig sinnfrei zusammengwürfelt, die einzelnen Elemente beissen sich doch massivst!

Last edited: 18.06.2007 00:40
***
Irgendwie absolut bescheuert und nervig, auf der anderen Seite dann aber doch wieder cool, vorerst mal 3+.
Last edited: 29.06.2007 16:26
*
Das hat absolut nichts mit Kunst oder Innovation zu tun, da kann man noch so kräftig an den Reglern rumpumpen. Das Gehaspel, welches die Strophen darstellen soll hat mit Musik nur noch entfernt zu tun, von Rhythmus oder Melodie wollen wir erst gar nicht anfangen. Tja und das ultracoole Jodeln sowie Musical-Sampeln erfindet das Rad auch nicht neu sondern fügt sich nahtlos in das zerrissene Bild.
*
Grauenhafter Mist - gaaaaaaaanz schlächt.
*
Einfach nur SCHEISSE! Wie kann man so etwas gut finden vor allem wenn man weiss das das Lied vom Film drei Engel für Charlie
,volle Power geklaut wurde!
***
Puuh, damit kann und konnte ich mich nie so recht anfreunden. Fand sonst Gwens vorherige Singles alle okay, aber das hier...ist selbst mir eine Spur zu abgedreht und wirkt auf mich etwas bemüht auf anders gebürstet.
***
ziemlich nervig
**
...weniger...
****
Durschnittlich ...
******
Jodeln 4ever
Last edited: 04.12.2008 15:42
******
gewoehnungsbeduerftig, aber echt abgefahren und funny. ja, das rockt!!
*****
Guter Song nur das Holeridjo nervt!!!
****
ok
*****
Sehr außergewöhnlich der Track, aber geil.

Das mit der "amerikanischen Heidi" stimmt hier irgendwie *lol*. Soundtechnisch sehr verspielt. Das Gejodle noch dazu...prima Gwen. :) So schön ausgelassen kann Popmusik sein...
Last edited: 14.01.2015 02:17
******
Genial! Einfach genial! So geil!

6*
*****
kuuli sach. hätte diesem song vor ein paar tagen noch 3 sterne gegeben. aber seit dem konzert vom letzten samstag habe ich meine meinung geändert: Dieser song ging total ab!! wow, das hätte ich nicht gedacht. hut ab vor gwen und dieser eher gewagten nummer
***
Für Popverhältnisse sehr avantgardistisch klingender Hybrid aus Pharrell Williams und The Sound of Music mit sehr hohem Wiedererkennungswert. Gefällt mir seltsamerweise sogar.
Last edited: 16.08.2009 20:20
*
jeder musikantenstadl oder grand prix der "volks"musik ist mir lieber.
*
...
*****
Relatief slechte beoordeelingen van het nummer vind ik. 'Wind It Up' was de eerste single van het album 'The Sweet Escape'.
****
Bin hin und hergerissen zwischen Hit or Shit. Ich werde aus der Frau einfach nicht schlau, Genie und Wahnsinn liegen nunmal nich weit auseinander.
*****
stark.
******
Genialer Track von dem verrückten Huhn
*****
spassig ohne ende und wer solche beine besitzt verzeiche ich jeden blödsinn ;D

gwen ist einfach süüüüüüüüüüüss
*****
Der ist viel zu schlecht bewertet.
*
shit
****
Wieder einmal stellt sich die Frage, ob nach 141 bereits erfolgten Reviews die Weltöffentlichkeit noch der Publikation von Wortmeldung Nr. 142 harrt. Aufgrund der innewohnenden bavarischen Volksmusikfragmente scheint mir eine kurze Stellungnahme zur Intronummer des "The Sweet Escape"-Albums jedoch sehr wohl angebracht zu sein. Die Dichotomie zwischen den nativen Kirmesfacetten und der im übrigen dumpfen Housetonalität des Werks irritiert nicht unerheblich. Es gelingt mir nicht vollumfänglich, die experimentelle Note des Stücks in angebrachter Manier einzuordnen, womit ich bei einer neutralen Vier verharre.
**
schwach
*
....oh Shit... Shit! Shit: 1
******
Krass und sehr geiles Video!!!! Ich wusste gar nicht, dass Gwen Stefani jodeln kann!!!!!
Last edited: 06.06.2008 14:51
******
cool
****
Etwas monoton, aber durchaus sympathisch.
*****
GEIL
Last edited: 31.10.2008 15:02
*
Klingt wie ein Mischmasch aus mir bekannt vorkommenden Songs (die mir aber für sich genommen auch nicht gefallen würden :-( )
Eigentlich ein richtiger Stuß, dat Stück
Aber das Gejodel hat sie ganz gut hingekriegt
Last edited: 07.07.2008 17:24
*****
sehr ungewöhnlich, gerade deshalb gefällt es mir
*****
Sehr geil! Eine Art gewizardofozzte "Hollaback Girl"-Variante, Stefani jodelt, Pharrell liefert die - fetten - Beats dazu. Will einfach nicht langweilig/nervig/doof werden.
**
Finde ich recht hirnloser Kram.
*
schrecklich
*****
Hmm, noch nicht bewertet... das gejodel hätte sie sich zwar sparen können, doch der Rest des Songs vermag gut zu überzeugen.
******
Gwen Stefani kann gut jodeln!!! Und der Song ist echt geil!
***
Was, den hab ich noch gar nicht bewertet... auch bei mir ist das hier so häufig beschriebene Muster abgelaufen. Zuerst: "What the..." dann: "Naja, irgenwie groovt es!" Das Jodeln, der Trachtensound und das Eingangszitat sind übrigens Samples vom "Lonly Goatherd" aus dem Sound of Music - das Musical über die nach Amerika ausgewanderte Trapp Familie, das in Österreich kein Schwein kennt, in den USA aber unter die ersten vier Assotiationen mit Österreich (Australia?, Schwarzenegger, Sound of Music?, What's that?) fällt.
***
Kann nicht ganz überzeugen.
******
jodeldudelheirassa
***
"You got to let the beat get under your skin..." Da gibt es tatsächlich einen beträchtlichen Unterschied zwischen der Live- und der Single-Version. In der Live-Version kommen die Blasmusikanteile besser zum Tragen, außerdem spielt hier ein echter Schlagzeuger und kein steriler Drum-Computer. Der Text ist eingekürzt und das Ganze hat etwas durchaus Originelles.
Die Single-Version ist dagegen abgrundtief dämlich, künstlich und höchstens für den Dancefloor zu gebrauchen.
**
Mala.
****
Guter Song! Allerdings ist der Nervfaktor hoch wenn man ihn zo oft hört!!
*****
experimentell
*****
nett, wenn SängerInnen dem Jodeln noch ihre Ehre erweisen...unglaublich cooler, experimentiell verspielter Track...aber kein Wunder, dass das vielen Leuten nicht gefällt...man setzt halt lieber auf Altbewährtes, sprich langweilige Balladen wie 'Early winter'...

würde ideal zum nächsten 'Heidi-Film' passen...und wer will den Geissenpeter spielen?...
*****
Vele vinden dit een slecht nummer ik vind het geweldig
******
Ein (schräger) hammer Song von Gwen. Fand das Gejodele zu Begin ein wenig komisch, doch genau das war dies, was mir am Song dann später umso besser gefiel.
****
Schrill, aber ok!
******
Super
***
der Song ist speziell und anders, das muss man Gwen Stefani zugute halten, denn sie klingt eigentlich nie gleich und versucht immer wieder Abwechslung in ihre Sachen zu bringen. Ihren Facettenreichtum kann ich hier trotzdem nicht mit mehr als guten 3* belohnen, weil mich der Song einfach zu wenig anspricht
******
I can see why people would hate this song its very unusal but that what makes it soo good and it works well for her.
*
das gejodel scheint von einem alten song abgekupfert zu sein, da bei musik der 1960 verstorbene oscar hammerstein angegeben ist.. bekannt im jodelbereich des country
***
sehr knappe 3*
****

Sehr mutig aber schwach
**
kannste in wind schießen :P
******
Love this track. It's very quirky but the clip matches and those sorts of songs really suit Gwen.
*
Yodelling in pop music should be banned and for good reason!
*
Annoying and so utterly stupid. Worse than Hollaback Girl, and that's saying something!
*
boring!!!
*
Oh so annoying.
*****
Fand's damals genial... heute, sagen wir mal speziell :)
Erreichte in DE leider noch nicht einmal die Top 20...

5*
*
Eines ihrer Schlechtesten! Das war nix Frau Stefani!
***
who yodels these days?
******
awww i love this song
*
Absolutely hate this big time! Gwen has always been a hit or miss artist for me! TRASH!
***
Starts off horribly (yodelayheehoo, groan) but the beat kicks in and does get a little bit under the skin. Good and bad elements within the song makes it disorganised and less enjoyable overall.
**
Not good at all.
*
Her worst single easily.
**
...nein also das war wohl gar nicht viel...
******
Super!
****
this song is a mess, which doesn't mean that it's bad
*
Gwen has been more hit than miss for me, especially when she's with No Doubt and her solo efforts were pretty awesome. But this is her nadir she is well behind the eight ball with this! Absolute shocker!
Last edited: 12.03.2015 10:48
*
Innovativ? Klar, auf jeden Fall. Aber noch lange nicht gut. Im Gegenteil. Mies - mieser - „Wind it up“.
*
na ach herrje....
*
1 star
*****
YODELLAY, YODELLAY, YODELLAY OOH OOH :D

It slays and is a great comeback single from Gwen. Although the next two singles are even better.
Last edited: 09.04.2014 09:46
*
Do I really need to explain why this is shit.
**
poor
***
Der Anfang ist ganz gut, aber kein Meisterwerk
*****
Das ist gut!
**
ziemlich nervige Nummer
**
Muss zugeben damit hat mich Gwen Stefani damals auch sehr enttäuscht. Kreativ ist sie, keine Frage, dennoch gehört der Titel nicht zu den Liedern die ich supergerne höre!
*
Gwen könnte WEIT mehr...
****
Der Opener von "The Sweet Escape" hat schon was ... aber auch Nervpotential.
**
Wat is dit nou weer?! Erg irritant, en ik ben absoluut geen fan van gejodel.
****

Ach ja, das ist ja dieser Song wo Gwen jodelt :-), oder so dergleichen tut :-)! Ich finde den Song witzig.
***
Ganz ok.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.17 seconds