LOGIN
  SEARCH
  

ITALIAN CHARTS 
SEARCH 
FORUM
R. Kelly - Pussy Is Mine Mp3 Download
DOWNLOAD ALBUM: Post Malone – Beerbo...
Young Dolph - While U Here Mp3 Downl...
Joyner Lucas Frozen
Burna Boy – Koni Baje Mp3 Download


 
HOMEFORUMCONTACT

GWEN STEFANI - BREAKIN' UP (SONG)
Year:2006
Music/Lyrics:Gwen Stefani
Pharrell Williams
Producer:The Neptunes

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:46The Sweet EscapeInterscope
171 738-9
Album
CD
01/12/2006
MUSIC DIRECTORY
Gwen StefaniGwen Stefani: Discography / Become a fan
Official Site
Official Page of Gwen''s band No Doubt
GWEN STEFANI IN ITALIAN CHARTS (TOP 20)
Singles

TitleEntryPeakweeks
Let Me Blow Ya Mind (Eve feat. Gwen Stefani)06/09/20011710
What You Waiting For?11/11/2004225
Rich Girl (Gwen Stefani feat. Eve)10/03/2005715
Hollaback Girl23/06/2005613
Cool22/09/20051512
Can I Have It Like That (Pharrell feat. Gwen Stefani)10/11/20051612
Luxurious08/12/2005319
Wind It Up14/12/2006612
The Sweet Escape (Gwen Stefani feat. Akon)15/03/20071412
4 In The Morning05/07/2007179
Now That You Got It11/10/2007265
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Love.Angel.Music.Baby.25/11/20042449
The Sweet Escape14/12/20066010
This Is What The Truth Feels Like24/03/2016561
SONGS BY GWEN STEFANI
4 In The Morning
All Nighter (Elan Atias feat. Gwen Stefani)
Asking 4 It (Gwen Stefani feat. Fetty Wap)
Baby Don't Lie
Breakin' Up
Bubble Pop Electric (Gwen Stefani feat. Johnny Vulture)
Can I Have It Like That (Pharrell feat. Gwen Stefani)
Candyland
Christmas Eve
Cool
Crash
Danger Zone
Don't Get It Twisted
Early Winter
Fluorescent
Getting Warmer
Go Ahead And Break My Heart (Blake Shelton feat. Gwen Stefani)
Hair Up (Justin Timberlake, Gwen Stefani & Ron Funches)
Harajuku Girls
Hollaback Girl
I'm Coming Out / Mo' Money Mo' Problems (Zooey Deschanel, Anna Kendrick, Gwen Stefani, James Corden, Walt Dohrn, Ron Funches, Caroline Hjelt, Aino Jawo & Kunal Nayyar)
Jingle Bells
Kings Never Die (Eminem feat. Gwen Stefani)
Kuu Kuu Harajuku
Last Christmas
Let It Snow
Let Me Blow Ya Mind (Eve feat. Gwen Stefani)
Long Way To Go (Gwen Stefani feat. André 3000)
Loveable
Luxurious (Gwen Stefani feat. Slim Thug)
Luxurious
Make Me Like You
Me Without You
Misery
Move Your Feet / D.A.N.C.E. / It's A Sunshine Day (Anna Kendrick, Gwen Stefani, James Corden, Walt Dohrn, Caroline Hjelt, Aino Jawo & Kunal Nayyar)
My Gift Is You
My Heart Is Open (Maroon 5 feat. Gwen Stefani)
Naughty
Need You Tonight (Mash Up) (INXS vs. Gwen Stefani)
Never Kissed Anyone With Blue Eyes Before You
Now That You Got It (Gwen Stefani feat. Damian Marley)
Now That You Got It
Obsessed
Orange County Girl
Rare
Red Flag
Rich Girl (Gwen Stefani feat. Eve)
Rocket Ship
Run Away (Snoop Dogg feat. Gwen Stefani)
Santa Baby
Saw Red (Sublime feat. Gwen Stefani)
Send Me A Picture
Serious
Shine (Gwen Stefani feat. Pharrell)
Silent Night
Slave To Love (Elan Atias feat. Gwen Stefani)
South Side (Moby feat. Gwen Stefani)
Spark The Fire
Splash
The Rainbow Connection
The Real Thing
The Sweet Escape (Gwen Stefani feat. Akon)
Together (Calvin Harris feat. Gwen Stefani)
Truth
U Started It
Under The Christmas Lights
Used To Love You
War Paint
What U Workin' With? (Gwen Stefani & Justin Timberlake)
What You Waiting For?
When I Was A Little Girl
Where Would I Be?
White Christmas
Wind It Up
Wonderful Life
You Make It Feel Like Christmas (Gwen Stefani feat. Blake Shelton)
You're My Favorite
You're The Boss (Brian Setzer feat. Gwen Stefani)
Yummy (Gwen Stefani feat. Pharrell)
ALBUMS BY GWEN STEFANI
Love.Angel.Music.Baby.
The Sweet Escape
This Is What The Truth Feels Like
You Make It Feel Like Christmas
DVDS BY GWEN STEFANI
Harajuku Lovers Live
 
REVIEWS
Average points: 3.84 (Reviews: 32)
*****
Düster! Elektro-80s-Sequencers lassen grüssen...
****
nervöser und wirklich sehr düsterer song... ganz ok
****
Oh Gott - 'platinwert'?!

Der Song ist alles andere als grandios oder so. Knappe 4.
Last edited: 22.10.2011 11:13
****
Für mich der Tiefpunkt des Albums. Grausamer Ami Hip Hop, bei dem mir die Ohren bluten. Sowas hat Gwen wirklich nicht nötig!

Tja... der Song entfaltet nach ein paar mal hören eine unglaubliche Wirkung. Und wenn Hip Hop, dann mit Gwen Stefani. Erhöhe auf 4 Punkte.
Last edited: 16.12.2006 05:34
*****
lol... na dann
für mich neben wind it up der beste track des albums

(@urby: fergie hatte mir wahrscheinlich den kopf ganz verdreht... nein, im ernst: diese säusligen pop-balladen kann ich kaum noch ab, wenn schon emo, dann richtig :D)
Last edited: 04.06.2007 22:12
****
Nicht mal so übel wie erwartet, alles besser als die Leadoffsingle.
****
irre ich mich, oder wurde "geese" eine gehirnwäsche unterzogen ;)!?
schon sehr strange, irgendwie unfertig, da hätte sich ein anderer song auf "the sweet escape" besser gemacht (warte nur gwen, ich bestrafe dich bei der endwertung schon noch dafür, dass du "candyland" nicht veröffentlicht hast!), aber bestimmt nicht überaus schlecht. knappe vier.

**
Well, how sick IS this? And how boooring it is....
******
Auf seine Art geil - wo Gwens Stefani ist, ist auch der Hip-Hop geil. Ich mag das einfach.
Last edited: 18.12.2006 19:54
****
Ich höre den Song und habe keine Worte dafür - Find ich eher ein Schwachpunkt des Albums, aber halt trotzdem nicht einfach schlecht! Knappe 4!
****
Sehr geiler Song - für alle Fans von "Hollaback Girl". Wie gesagt ein sehr harter und rauer sowie lauter Song - der auch sehr gut zu Gwen passt!!!

Trotzdem kann sie ruhige Pop-Songs besser singen (Cool, 4 In The Morning, Early Winter)!
**
Völliger Schwachsinn, einer der zwei schlechtesten Tracks auf dem Album.
***
Schlechtester Track von "The sweet Escape" Gefällz mir nicht besonders...Immer der selbe text und noch gerappt???!!!!oder so ähnlich und der Refrain ist auch nicht besonders: dieses ewige oh oh oh...Nee, Gwen mach besser normale songs alá 4 in the morning oder auch Yummy, aber nicht so nen Scheiß...Sorry to say...aber naja
*****
cool
****
Düster sind eigentlich nur die ersten Sekunden..
In der flotten Phase erinnert es mich an die 90er und 20 Fingers.
Last edited: 24.07.2012 23:50
****
...knappe vier...
*****
klingt jetzt für mich etwas zu aufgedreht und seltsam, hmm trotzdem 5*
**
"Tell me can you hear me now?"
Ja,... leider... Der Track geht einfach gar nicht.
****
OK
*****
Super Song
Klasse gesungen
****
in ordnung
*****
...schön...
****
Schon gut genug um eine 4 zu erhalten. Dennoch nicht übermäßig stark.

Eingesungen ist "Breakin`Up" schön, jedoch wirkt es soundtechnisch eine Spur zu überladen. Die fetten Synthies, der satte Beat u. sonstige Elemente - es ist einfach zuviel des Guten.
Last edited: 14.01.2015 02:54
****
sehr experimentell abgehaltener Track - düstere Untermalung - akzeptabel - 3.5 (knapp aufgerundet auf 4*)...rappende Frauen nerven mich jedenfalls nicht...
***
Für Neptunes-Verhältnisse fast schon gut. Jedenfalls ist eine klare Melodie erkennbar. Die Rap-Einlage ist aber für die Füchse, darum höchstens 3*.
***
weniger
**
Album-Tiefpunkt!

2*
**
crap
*****
Knüpft an „Dangerzone“ und „Hollaback Girl“ an, sehr coole Nummer.
***
...das war doch nichts ausser Langeweile....
****
À apprivoiser.
****
Etwas experimentell, aber gut hörbar.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.14 seconds